Kirschbaumblüten
alles relativ...

1277 ist eine Zahl.
Eine relativ kleine Zahl, verglichen mit der Unendlichkeit.

Zeitlich gesehen sind 1277 21 Minuten. Oder 3 einhalb Jahre.

Oder 255 Arbeitstage.

Kann eine Zahl einem Angst machen? Zahlen, die einen nicht berühren können, einem keine Schmerzen zufügen können?

Und trotzdem, es gibt Daten, die einem Schmerz bereiten.

Wieviele "schlimmste Tage" kann ein Jahr haben? Und dennoch geht es leider immernoch schlimmer, als dieser eine Tag.

Wörter bekommen in diesem Zusammenhang eine ganz andere Bedeutung, wie Starre, Angst, Tränen, Zittern, wobei Verzweiflung ein recht eindeutiges Wort ist.

Wieviele Tränen, bis man leer ist?

Und bedeutet diese Leere dann den Tod?

8.2.09 17:03
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Hier kannst du etwas reinschreiben o.ä.
Gratis bloggen bei
myblog.de